Positive Unternehmensstrategie

Man sollte meinen, das Märchen nur für Kinder sind, und übersieht leicht die schon damals weitsichtige Psychologie und dass die Märchenerzähler grandiose Menschenkenntnis hatten. In Märchen ist eine Unmenge an Wissen über das menschliche Verhalten versteckt und in kreativster Weise untergebracht.

Im Märchen Aschenputtel der Gebrüder Grimm gibt es eine bekannte Szene: Der Prinz sucht seine Braut und lässt alle Frauen den Schuh probieren. Die bösen Stiefschwestern drängen sich vor, lassen sich sogar den Fuß zerschneiden, bis es sogar die Tauben vom Dach herausrufen: Guru, Guru, Blut ist im Schuh…Aschenputtel hat es trotz schwieriger Umgebung mit gleichbleibender Qualität, eigener Einsicht und Mut zu Ihrem Traummann geschafft.

Das Original ist meistens die erste Version, die auf der Qualität seines geistigen Erfinders ruht. Erschaffen aus einer Gedankenwelt heraus, wo Kreativität und Phantasie zu Hause sind. Ob in der Geschäftswelt oder im Privatbereich, ob für das Gemeinwohl oder für sich selber ist zweitrangig. Die Kopie ist eine genaue Nachbildung des Originals. Wenn jemand den Gedanken übernimmt, oder die Idee oder das geschriebene Wort, und es anstatt vom Erzeuger als eigenes Werk seiner Umgebung verkauft, ist und bleibt es eine Kopie außer man bezieht sich auf die Herkunft. Doch mit jeder Kopie verliert sich ein Stückchen des Originales. Die Schuhe waren den Stiefschwestern zu klein, also zeigen auch Sie Talent – negative Kreativität welche sich in Selbstverstümmelung äußert. Der Fuß wird angeschnitten anstelle wohlwollender Unterstützung der Stiefschwester (Kollege zu Kollege). Ein Original auszubauen und zu fördern ist eher eine positiver Unternehmensphilosophie.

Qualität bleibt Qualität, trotzt den Anfeindungen, und egal ob als stilles Wasser oder lauthals in die Welt hinaus gerufen.

©RC

a story to tell

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.